Erinnern Sie sich?

Medieninstallation zum Kolonialwarenladen „Lisa Lang“

Der „Lisa-Lang-Laden“ ist ein Stück Dieburger Geschichte. Dort gab es nichts, was es nicht gab: Schuhcreme neben Rosenkränzen, Fußbällen und Lebensmittelkonserven. In der Nachkriegszeit wurde der Laden von den Eheleuten Peter und Elisabeth Lang betrieben. Heute ist er im Museum Schloss Fechenbach aufgebaut – komplett, so wie ihn die Dieburger in Erinnerung haben. Zeitzeugen erinnern sich lebhaft an die bunte Kuriosität des Ladens und die Freundlichkeit seiner Betreiber. echtzeitMEDIA hat die Erinnerungen der Zeitzeugen zu einem Hörbild aus Interviews und O-Tönen verarbeitet. Während die Besucher den Laden bestaunen, sind über einen Richtlautsprecher an der Decke die Erzählungen von Dieburger Bürgern zu hören, die als Kinder oft zu Lisa Lang in den Laden kamen.

Auftraggeber: Museum Schloss Fechenbach

Gesamtlänge: ca. 5 min.

Format: Audio, 2.1

© 2017 by echtzeitMEDIA | Impressum | Seite drucken