Wenn der Stadtgründer erzählt...
29.04.2015

Wenn der Stadtgründer erzählt...

Markgraf Karl Wilhelm als sprechendes Gemälde im Badischen Landesmuseum Karlsruhe.

„Bis heute mache ich in jeder Situation eine schöne Figur - ob auf dem Pferd, mit dem Degen, beim Schlagballspiel, oder im Tanzsaal – wenn ich, Karl Wilhelm, tanze, erobere ich die Herzen der Damen im Nu ...“ Als sprechendes Gemälde im Badischen Landesmuseum erzählt Karl Wilhelm, der Gründer von Karlsruhe, aus seinem Leben. Die Besucher erfahren viel über seinen Charakter. Eitel soll er gewesen sein, aber auch willensstark, sozial engagiert und mutig. Ein Despot, ein Krieger und ein Lebemann. Er liebte Blumen, ausschweifende Feste und die Frauen.

Newsbild2

echtzeitMEDIA hat mit dem sprechenden Gemälde dieses Landesherren ein im wahrsten Sinne persönliches Portrait produziert. Der Schauspieler Stephan Ladnar hat Karl Wilhelm vor einer Greenscreen dargestellt.
echtzeitMEDIA hat diese Verkörperung Karls Wilhelms in ein Gemälde montiert, welches als Wahrzeichen der Landesausstellung „Karl Wilhelm 1679 – 1738“ von den Gestaltern gewählt wurde. So haben die Besucher der Ausstellung das Gefühl, dem einstigen Markgrafen höchstselbst zu begegnen … auch wenn dieser seine Position als Gemälde nicht immer angenehm findet:
„Ein bisschen sentimental werde ich allerdings schon, wenn ich meinen alten Besitz wieder an diesem Ort, in meiner alten Residenz, sehe! Doch recht so! Glauben Sie mir, ich würde lieber selbst, so wie Sie hier, in diesen Räumen lustwandeln, als als bloßes Bild/Gemälde an der Wand zu hängen.“

© 2017 by echtzeitMEDIA | Impressum | Seite drucken